Menu
Blog / DIY

DIY Nachttisch

Mein Freund und ich waren schon länger auf der Suche nach dem perfekten Nachttisch für unser Schlafzimmer. Die Suche hat sich allerdings schwieriger gestaltet als gedacht, deshalb haben wir kurzerhand Pinterest nach einem schönen DIY Nachttisch durchstöbert.

Ursprünglich wollten wir nur quadratische Boxen an die Wand schrauben. Allerdings befinden sich direkt neben unserem Bett Steckdosen und Lichtschalter. Deshalb hatten wir Angst, dass wir eine Leitung anbohren, wenn wir die Kisten direkt an die Wand anbringen und es musste eine andere Lösung her.

Zum Glück haben wir auf Pinterest einen tollen Ikea Hack* entdeckt: Einfach die KNAGGLIG Kiste auf Hairpin Legs montieren. Der Stil passt prima zu unserem Bett, da es ebenfalls auf Haarnadelbeinen steht. Außerdem können die Beine in verschiedenen Größen bestellt und somit individuell an die Höhe des Bettes angepasst werden.

Und: Auf meiner Liste besagt ein Punkt, dass ich die DIY-Projekte, die ich in Pinterest gespeichert habe, in der nächsten Zeit umsetzen möchte. Also: Die besten Voraussetzungen, um das Projekt zu starten!

Allerdings haben wir keine wirklich hilfreiche Anleitung gefunden. Aus diesem Grund haben wir zu kleine Schrauben bestellt und das hat das ganze Projekt schwieriger gestaltet als ursprünglich gedacht. Deshalb habe ich euch unser Vorgehen Step-by-Step aufgelistet (natürlich mit der richtigen Schraubengröße) – so könnt ihr den DIY Nachttisch ganz einfach selbst nachzubauen.

Ihr benötigt:

Wir haben zu zweit gearbeitet, da es einfacher ist und schneller geht, aber ihr könnt das Projekt auch alleine umsetzen. Die Materialkosten belaufen sich auf ca. 60 € – je nachdem, in welcher Größe ihr die Hairpin Legs kauft und ob ihr bereits die passenden Schrauben und Muttern zu Hause habt. Ihr benötigt für den DIY Nachttisch ca. 1 Stunde Arbeitszeit.

Schritt 1:

Ihr solltet zuerst die Hairpin Legs auf der Kiste anordnen und die Bohrlöcher entsprechend vorzeichnen.

Was bei der KNAGGLIG Kiste etwas knifflig ist, ist die Tatsache, dass sie im Innenraum vier Leisten hat. Deshalb solltet ihr darauf achten, den richtigen Abstand auszumessen und die Beine nicht abschließend mit dem Rand der Kiste zu montieren.

Sobald alles angezeichnet ist, bohrt ihr an den entsprechenden Stellen die Löcher vor.

Schritt 2:

Dann werden die Schrauben durch die jeweiligen Löcher gesteckt, so dass das Ende von der Schraube auf der Unterseite herausschaut. Im Anschluss von unten die Mutter aufstecken und die Schraube festziehen. Ihr könnt auch noch eine Unterlegscheibe verwenden – das ist aber kein Muss.

Damit die Schrauben nicht überstehen, solltet ihr diese gut versenken. Wir haben die Schrauben mit der Ratsche so fest angezogen, dass die Köpfe von den Schrauben im Holz verschwinden und eine glatte Oberfläche entsteht. Das Holz der Kiste ist relativ weich und deshalb war das Versenken kein Problem.

Schritt 3:

Damit der Nachttisch nicht wackelt, solltet ihr von unten auf die Hairpin Legs noch Bodenschützer aufstecken. Diese werden meistens schon mitgeliefert, wenn ihr die Beine bestellt.

DIY_Nachttisch_1200x800

Das war’s schon – fertig ist der DIY Nachttisch! Der Aufwand hält sich wirklich in Grenzen und trotzdem macht der Nachttisch optisch echt was her. 🙂

*Werbung unbeauftragt. Dieser Beitrag enthält externe Links. Ich bekomme jedoch keine Provision und werde nicht dafür bezahlt, wenn ihr auf die Links klickt. Ich habe diese lediglich gesetzt, damit ihr das Projekt optimal nachmachen könnt.

No Comments

    Leave a Reply