Menu
Blog / Makramee

Makramee Blumenampel

Ich liebe Pflanzen und wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich die ganze Wohnung mit Pflanzen voll gestellt habe. Da wir eine Altbau Wohnung mit hohen Decken haben, bietet es sich an, die Höhe ebenfalls auszunutzen. Deshalb habe ich vor ein paar Monaten damit begonnen, meine erste Makramee Blumenampel selbst zu knüpfen. Inzwischen habe ich schon einige Blumenampeln geknüpft, da es mir super viel Spaß bereitet und einfach schön aussieht. Außerdem ist eine Makramee Blumenampel ein tolles Geschenk!

Ich möchte meine Leidenschaft gerne mit dir teilen und aus diesem Grund habe ich ein Tutorial Video aufgenommen, in dem ich dir Schritt-für-Schritt erkläre, wie du im Handumdrehen deine eigene Blumenampel knüpfst. Die Anleitung eignet sich auch sehr gut für Anfänger, da du für die Makramee Blumenampel lediglich drei Knoten benötigst und die erkläre ich dir einfach und verständlich im Video.

Videoanleitung

Du benötigst ca. 2 bis 2,5 Stunden Zeit, um die Blumenampel mit meiner Anleitung zu knüpfen. Die Blumenampel ist vom Ring bis zum Topfende ca. 65 cm lang und eignet sich sehr gut für Blumentöpfe mit einem Durchmesser zwischen 10 und 15 cm.

Du kannst natürlich auch noch variieren und die Abstände zwischen den Spiralen größer oder kleiner machen – so wird die Blumenampel länger oder kürzer. Wenn du die Abstände zwischen den Kreuzknoten am Schluss größer oder kleiner machst, eignet sich die Makramee Blumenampel auch für größere bzw. kleinere Blumentöpfe.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Wenn du die Schritte nachlesen möchtest, habe ich dir hier nochmal alles aufgeschrieben.

Du benötigst:

Tipp: Verwende, um die Abstände zwischen den Sprialen abzumessen, Pappschablonen. Am besten schneidest du diese vorab zurecht. Du benötigst drei Schablonen: eine mit 15 cm Länge, eine mit 8 cm Länge und eine mit 5 cm Länge. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 0:44.

Schritt 1: Fäden abmessen

Im ersten Schritt solltest du das Baumwollgarn folgendermaßen abmessen:

  • 4 x 4 m (Arbeitsfäden)
  • 4 x 2,50 m (Füllerfäden)
  • 2 x 60 cm (Wickelfäden)

Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 01:03.

Schritt 2: Faden befestigen

Am besten hängst du den Ring an einem Haken auf, denn im Stehen ist es einfacher die Blumenampel zu knüpfen. Nun fädelst du deine längeren Arbeitsfäden und die kürzen Füllerfäden nacheinander durch den Ring. Achte dabei darauf, dass die Enden der Fäden miteinander abschließen, damit jede Hälfte gleich lang ist. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 1:47.

Schritt 3: Wickelknoten

Nun verbindest du alle Fäden mit einem Wickelknoten. Dazu legst du einen deiner 60 cm langen Fäden zu einer Schlaufe. Das geschlossene Ende kommt nach unten, das offene Ende nach oben. Nun wickelst du den Faden um alle anderen Fäden herum und ziehst ihn zum Schluss durch die Schlaufe. Ziehe so fest, dass der Faden unter den anderen verschwindet und schneide die Enden ab. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 2:35.

Schritt 4: Vierergruppen abteilen

Nun teilst du die Fäden in Vierergruppen auf. Jede Vierergruppe besteht aus zwei Arbeits- und zwei Füllerfäden (also zwei längeren und zwei kürzeren Fäden). Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 3:30.

Schritt 5: Spiralknoten knüpfen

Jetzt geht es an’s knüpfen! Nimm dir eine Vierergruppe heraus und beginne damit Spiralknoten zu knüpfen. In jeder Vierergruppe gibt es zwei außenliegende Fäden – das sind deine Arbeitsfäden – und zwei innenliegende – deine Füllerfäden. Nun nimmst du den linken Arbeitsfaden und legst ihn wie eine vier nach rechts über die Füllerfäden. Dann nimmst du den rechten Arbeitsfaden, legst ihn über den linken Arbeitsfaden, führst ihn hinter den Füllerfäden vorbei und ziehst ihn durch die entstehende Schlaufe. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 4:00.

Dadurch, dass du immer nur von links knüpfst, entsteht automatisch eine nach links gedrehte Spirale. Knüpfe diesen Knoten so lange, bis die Spirale 5 cm lang ist. Dann verfährst du mit den drei übrig gebliebenen Strängen genau so weiter, bis du vier Spiralen geknüpft hast.

Schritt 6: Abstand abmessen

Jetzt kommt die erste Pappschablone zum Einsatz! Um den Abstand zu der nächsten Reihe Spiralen abzumessen, legst du nacheinander bei jedem Strang deine 15 cm lange Pappschablone vor die Füllerfäden. Die Arbeitsfäden liegen über der Schablone. Dann knüpfst du am Ende der Schablone einen nach links gerichteten Spiralknoten. Der erste Knoten ist noch etwas kniffelig, aber nach 2-3 Knoten verrutscht nichts mehr und du kannst die Schablone wieder entnehmen. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 6:45.

Schritt 7: Schritt 5 und 6 wiederholen

Nun musst du Schritt 5 und 6 zwei Mal wiederholen. Am Ende hast du drei Reihen, in denen sich jeweils vier Spiralen befinden. Das siehst du im Video ab Minute 7:40.

Schritt 8: Stränge verbinden

Im nächsten Schritt verbindest du die einzelnen Stränge miteinander. Nimm dir dazu zwei Stränge heraus und greife aus jedem Strang zwei nebeneinanderliegende Fäden. Im Video zeige ich dir das ab Minute 9:30.

Nun kommt die zweite Pappschablone mit 8 cm Länge zum Einsatz. Du legst deine vorherigen Füllerfäden nun über und die vorherigen Arbeitsfäden unter die Schablone. Diesen Schritt zeige ich dir im Video ab Minute 10:00.

Schritt 9: Kreuzknoten knüpfen

Dann gehst du zunächst genau so vor, wie bei dem nach links gerichteten Spiralknoten (siehe Schritt 5). Jedoch wechselst du links und rechts immer ab. Du knüpfst also zuerst einen Knoten mit dem linken Arbeitsfaden und dann mit dem rechten Arbeitsfaden. Das wiederholst du vier Mal – links, rechts, links, rechts – und dann sind deine zwei Kreuzknoten fertig. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 10:17.

So verfährst du mit allen übrigen Strängen im Kreis weiter. Zum Schluss hast du alle vier Stränge mit versetzten Kreuzknoten miteinander verbunden. Das Ergebnis siehst du im Video ab Minute 12:40.

Schritt 10: Schritt 8 und 9 wiederholen

Jetzt misst du erneut einen Abstand ab – jedoch mit der 5 cm langen Pappschablone. Dann knüpfst du wieder versetzte Kreuzknoten. Diesen Schritt siehst du im Video ab Minute 12:55.

Schritt 11: Wickelknoten und Abschluss

Jetzt nimmst du alle vier Stränge zusammen und verbindest sie wieder mit einem Wickelknoten. Das habe ich bereits in Schritt 3 beschrieben und im Video kannst du dir den Knoten nochmal ab Minute 14:15 anschauen.

Das einzige, das du jetzt noch machen musst, ist die Fäden, die unten überstehen, auf einer Länge gleichmäßig abschneiden. Das siehst du im Video ab Minute 15:04. Und fertig ist deine Makramee Blumenampel!

Dich hat das Makramee Fieber gepackt? In diesem Blog Beitrag erkläre ich dir, wie du einen Makramee Traumfänger im Boho Look selbst knüpfen kannst.

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Ich verlinke nur Produkte, die ich selbst getestet und für gut befunden habe bzw. die ich selbst nutze.

21 Comments

  • Stefanie
    14. Januar 2021 at 14:57

    Hallo! Hast du auch eine Anleitung für die Blumenampel rechts hinter dir? 🙂

    Reply
    • Larissa
      5. Februar 2021 at 18:28

      Hallo, für die Blumenampel habe ich noch keine Anleitung. Aber ich setze sie mit auf die Liste für zukünftige Videos bzw. Blog Beiträge. 🙂

      Reply
  • Claire Grube
    29. Januar 2021 at 19:17

    Es ist in der angegebenen Zeit nicht machbar! Für Anfänger die keine Knoten können ist es schwierig! Ich gebe 3 von 5 Sternen.

    Reply
    • Larissa
      26. Februar 2021 at 10:47

      Liebe Claire,
      Danke für dein Feedback! Ich werde die Zeitangabe nochmal anpassen, denn du hast Recht – für Anfänger könnte es auch etwas länger dauern. Ich hoffe, abgesehen davon warst du mit der Anleitung zufrieden? 🙂
      Liebe Grüße
      Larissa

      Reply
  • Gundula Schmitz
    29. Januar 2021 at 19:26

    Die Blumenampeln sehen sehr hübsch aus doch es ist schon ziemlich schwer.
    Ich mache das heute zum ersten mal. Schade! Aber es macht Spaß!

    Reply
    • Larissa
      5. Februar 2021 at 18:30

      Danke für dein Feedback! Es freut mich, dass es dir grundsätzlich Spaß macht. Der Anfang ist etwas kniffelig – das stimmt. Aber wenn du den Dreh mal raus hast, dann macht es unglaublich viel Spaß und kann sogar meditativ sein. 🙂

      Reply
    • Jenny
      22. Februar 2021 at 11:44

      Hallöchen,
      ich würde gerne eine Blumenampel für drei (kleine) Sukkulenten machen.
      Wie lang sollten die Fäden dafür am Besten sein? Und muss ich da etwas spezielles beachten?
      LG 😀

      P.s. Super Anleitungen, sehr gut verständlich -> definitiv mein neues Hobby

      Reply
      • Larissa
        26. Februar 2021 at 10:44

        Liebe Jenny,
        möchtest du, dass die drei Sukkulenten untereinander hängen? Oder je eine Blumenampel pro Sukkulente? Letztes wäre die einfachere Lösung. 🙂 Dann würde ich dir empfehlen, meine Anleitung etwas abzuwandeln. Schneide die Fäden ca. 80 cm kürzer zu und knüpfe eine Spirale weniger (statt 3 Spiralen nur 2). Am Ende, bei den versetzten Kreuzknoten, würde ich dann statt 8 und 5 cm Abstand nur 5 und 3 cm Abstand zwischen den Knoten wählen. So passt ein kleinerer Blumentopf in die Blumenampel. 🙂
        Liebe Grüße
        Larissa

        Reply
  • Christina
    14. Februar 2021 at 20:26

    hey, ich würde sowas auch gerne machen, geht das auch mit 5mm dickem garn? 🙂

    Reply
    • Larissa
      20. Februar 2021 at 16:03

      Ja, das geht grundsätzlich auch. Um sicher zu gehen, dass dir die Fäden ausreichen, würde ich sie dann nur ca. 30-50 cm länger abmessen. 🙂

      Reply
  • Christina
    2. März 2021 at 21:49

    Hey,
    richtig gute Anleitung!
    Welche Pflanze ist das denn, die du rein gesetzt hast? 🙂
    LG

    Reply
    • Larissa
      12. März 2021 at 13:51

      Liebe Christina,
      Danke dir! Ich habe eine gefleckte Efeutute (Scindapsus Pictus) eingesetzt. 🙂
      LG
      Larissa

      Reply
  • Helene
    11. März 2021 at 17:38

    Larissa, ich danke dir für diese tolle Anleitung. Für mich in jeder Hinsicht gut verständlich und zeitlich hat es auch gepasst. Ich würde ebenfalls gern erfahren, wie du die Blumenampel (im Hintergrund, rechts) geknüpft hast.

    Reply
    • Larissa
      12. März 2021 at 13:57

      Liebe Helena,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Es freut mich sehr, dass du mit der Anleitung gut zurecht gekommen bist. 🙂 Die Blumenampel im Hintergrund ist komplett mit Kreuzknoten geknüpft und zwischendrin habe ich Holzperlen befestigt. Eine ähnliche Blumenampel findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=WDbZBUpMgUU
      Liebe Grüße
      Larissa

      Reply
  • Sybille
    14. März 2021 at 8:47

    Hallo Larissa,
    deine Anleitung ist TOP! Es war alles sehr gut und ganz genau erklärt, vielen Dank!!!
    Ich habe es zum ersten Mal ausprobiert und hatte keine grossen Schwierigkeiten. Ich vermute es ist wie mit vielen anderen Sachen, Übung macht den Meister… ich bin begeistert!
    Danke, danke danke =)
    Sonnige Grüße

    Reply
    • Larissa
      14. April 2021 at 17:43

      Hallo Sybille,
      vielen lieben Dank für den schönen Kommentar! Es freut mich sehr, dass du gut mit der Anleitung zurecht gekommen bist. Und du hast Recht: Übung macht auch bei Makramee den Meister (bzw. die Meisterin). 🙂
      Liebe Grüße
      Larissa

      Reply
  • Nadind
    10. April 2021 at 20:10

    Ganz tolle Anleitung! Mit dem Video super zu verstehen. Habe gerade meine erste Ampel in 1,5 Stunden geknüpft. Es werden sicher noch weitere Folgen!! Danke für die Inspiration!

    Reply
    • Larissa
      14. April 2021 at 17:42

      Oh wie schön! Danke für das tolle Feedback – das freut mich sehr. 🙂

      Reply
  • […] erlernt – wunderbar vielseitig einsetzen lässt, z.B.: für Macramee Schlüsselanhänger, Blumenampeln oder Wandteppiche. Macramee – eine unserer kreativen Februar […]

    Reply
  • Alena
    7. Mai 2021 at 16:32

    Liebe Larissa,

    Ich habe die Blumenampel soeben für meine Mama zum Muttertag gemacht. Ich bin mehr als begeistert, sie ist wirklich so hübsch geworden und deine Anleitung ist absolut verständlich und klasse! Ich bin eine totale Anfängerin und habe trotzdem alles verstanden! Ich danke dir vielmals für diese wunderschöne Idee! 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Alena

    Reply
    • Larissa
      10. Mai 2021 at 10:30

      Liebe Alena,
      vielen Dank für deinen Kommentar und das schöne Feedback! Es freut mich sehr, dass du gut mit der Anleitung zurecht gekommen bist. Ich hoffe, deine Mama hat sich über das Geschenk gefreut. 🙂
      Liebe Grüße
      Larissa

      Reply

Leave a Reply